Bubble Soccer

Als Belohnung für die super Leistung (2. Rang) an den Rivella Games (Unihockey Schülerschweizermeisterschaft), durfte das Team sich etwas Wünschen. Es hat sich für Bubble Soccer entschieden, was noch keiner von Ihnen je gespielt hat. So ging es voller Vorfreude und grosser Erwartung nach Winterthur in die Wifa. Nach einer kurzen Instruktion ging es dann sofort zur Sache. Eineinhalb Stunden wurde um den Ball oder soll ich besser sagen gegen jeden, der sich in den Weg stellte,  gekämpft und geschubst. Für einmal war voller Körpereinsatz erlaubt und auch erwünscht. 

Einige Impressionen und wunderschöne Zweikämpfe könnt ihr auf den beiden Videos mit uns miterleben. Dieser Nachmittag wird uns immer in bester Erinnerung bleiben.

An dieser Stelle möchten wir der Schulleitung und der Schulpflege ganz herzlich für das tolle Geschenk und die Wertschätzung für die erbrachte Leistung danken.

Joel, Mathis, Fabio, Nico, Reto, Aurelio, Harmond, Jonathan, Manuel, Pascal, Mika und René

Kleinprojekt «Sesselkleber»

sesselkleber

Die Schüler in der nichttextilen Handarbeit bekamen die Aufgabe, in Gruppen einen möglichst bequemen Sessel aus Dachlatten herzustellen. 

Die Rahmenbedingungen bestanden aus 3 Lektionen für Planung und Modell weitere 3 Lektionen für deren Umsetzung, 12 Meter Dachlatten und einer handvoll Schrauben. Aber - keine Akkubohrer, nur die Arbeitsgeräte, die seit August eingeführt wurden. 

Auf Kommando wurde wie wild Abgemessen, gesägt, gebohrt, geschraubt. Die Holzspäne flogen um die Wette. Herrlich, wie sich die Schüler auf dieses Projekt stürzten!

pdfProjekt-Auftrag «Sesselkleber»53.7 KB

Wochenbericht Klassenlager 2A1

kala2a1

Am Montag Morgen trafen wir uns alle um 7:00 Uhr am Bahnhof Andelfingen. Wir reisten mit dem Zug in die Gemeinde Tavetsch in Graubünden. Da es sehr regnerisch war, mussten wir bei der Hinreise auf die eine grosse, geplante Wanderung verzichten. Doch am Abend konnten  wir unsere Energie bei einem Nacht-OL loswerden.

Am Dienstag Morgen besuchten wir das Kraftwerk des Vorderrheins, es war sehr spannend. Am Nachmittag gingen wir für eine Partie Minigolf nach Aclá da Fontauna. Wir hatte viel Spass. Am  Mitwoch Morgen mussten wir sehr früh aufstehen (6:30 Uhr) da wir zum Tomasee wandern wollten (Der Tomasee ist die Quelle des Vorderrheins). Wir hatten traumhaftes Wetter. Wir kehrten erst um 4 Uhr zurück. Am nächsten Morgen konnten wir ein bisschen ausschlafen, denn wir mussten nur einen Foto-OL mit 68 Fotos machen. Am Nachmittag gingen wir in das Hallenbad Bogn in Sedrun. Am Freitag mussten wir schon wieder die Koffer packen und das Haus säubern da wir wieder nach Hause fuhren.  

Während dem ganzen Lager spielten wir ein Gemeinschafts- Spiel das sich Hasher nennt und bei dem man verdeckt Aufgaben lösen muss ohne das die Kollegen/Kolleginnen etwas davon merken. Das hat uns Spass gemacht und Sie Hasher hatten manchmal grossen Erfolg...

Auch das  tägliche Quiz konnten wir überwinden. Frau Jäger fragte uns meist über das aus über das wir an diesem Tag etwas erfahren haben. Aber es hätte auch Fragen dabei die man nur wissen konnte, wenn man den ganzen Tag wach war. ;-)

Uns hat das Lager mega gefallen und wir freuen uns jetzt schon auf das Abschluss-Lager in der 3. Sek!

> Die Bilder

Text: Yves, Yannick

Veranstaltungen Suchtprävention

Zwei Workshops für Eltern im Zentrum Breitenstein, Andelfingen:

15.09.2016, 19.00 Uhr: Kiffen, Alkohol, Party

01.11.2016, 19.00 Uhr: Pubertät - (k)ein Grund zur Panik?

Weitere Informationen können Sie folgenden Flyern entnehmen:

Flyer Kiffen Alkohol Party   Flyer Pubertaet

1. Schultag

schultag1

Am Montagmorgen wurden wir in der Sek herzlich von Herrn Wyss empfangen. Uns wurden die Lehrer vorgestellt und anschliessend gingen wir mit unserem Klassenlehrer in unser neues Klassenzimmer. Wir wurden mit viel Material und Informationen eingedeckt und lernten unsere neuen Mitschülerinnen und Mitschüler kennen. Um 9:00 Uhr führten uns zwei Mädchen aus der 3. Sek durch das Schulhaus und zeigten uns die verschiedenen Zimmer und den Pausenplatz.

Text:  Charlotte und Stephanie

schultag1-2 schultag1-3