Ausstellung zur Industrialisierung

industrialisierung ausstellung

Die Zweitklässler setzten sich intensiv mit der Zeit der Industrialisierung auseinander. Gruppenweise vertieften sie sich in einen Teilaspekt des Themas, z.B. die Arbeitsbedingungen, den sie für eine Ausstellung aufbereiteten. Herausgekommen ist ein fulminantes Panoptikum an verschiedenen Einblicken in diese für unser Land so einschneidende Umbruchzeit. Die Ausstellungsobjekte waren sowohl analog, digital, oder eine Kombination aus beiden Prinzipien. So konnte man sich anhand einer Nachrichtensendungen über das Leben in der Fabrik informieren. Es gab Plakate und Installationen, auf denen man über unzählige Aufklapp-Elemente ins Thema eintauchen konnte. Andere Plakaten wiederum wurden gar automatisch von digitale Informationen überlagert – augmented Reality vom Feinsten! Ausserdem konnte man sich Dampfmaschinen live vorführen lassen. Eindrücklich waren v.a. auch die vielen Bezüge zur heutigen Zeit und die ergreifenden Interviews und Spielszenen, in denen sich die Jugendlichen mit den Personen der damaligen Zeit identifizierten – so wird Geschichte lebendig!

Lesen Sie mehr zum Thema im iPad-Blog.