Zu Gast am Hochschultag der PHZH

Die Sekundarschule Andelfingen war gleich zweifach zu Gast am Hochschultag der Pädagogischen Hochschule Zürich zum Thema «Digitalsierung in der Bildung». In einem  Video geben wir einen kurzen Einblick in die Nutzung der iPads im Unterricht. Der Film wurde vor einer guten Wochen durch ein TPC-Team produziert – alles in einem Durchgang (nach einem Probelauf) ohne Schnitt…

Der Film lieferte die Stichworte für eine anschliessende Podiumsdiskussion, in der erörtert wurde, wie Schulen auf die Herausforderungen der Digitalisierung reagieren sollen. 

Gleich neben der Bühne des Hörsaals sassen während der ganzen Veranstaltung Yanick und Yves, zwei Drittklässler, und arbeiteten konzentriert im Computer. Immer wieder tuschelten sie und reichten sich gegenseitig ihre Kopfhörer. Natürlich war das Publikum gespannt, was die beiden da eigentlich trieben. Erst ganz am Schluss wurde das Rätsel aufgelöst, als der Rektor die beiden auf die Bühne bat. Stolz präsentierten sie den Programmiercode, den sie mit Sonic Pi verfasst hatten, einer Programmierumgebung mit der Musik erzeugt wird. Dabei spielen die codebasierte Definition von Klängen, v.a. aber gängige Programmierkonzepte wie Schleifen oder Parameter eine wichtige Rolle. Die fetten Bässe und groovigen Rhythmen, die beim Ausführen des Codes den Hörsaal erbeben liessen, wurden vom Publikum mit frenetischem Applaus quittiert. Super gemacht, Jungs!

 hochschultag coding

Sounddatei und Code:

zipcode.zip507 Byte

Projektunterricht mit neuem Modus

schachprojekt17Buureschach am frühen Morgen

Im letzten Jahr wählte das Team der Drittklässler einen anderen Modus für den ersten Teil des Projektunterrichts, indem sie konsequent in den Stammklassen arbeiteten. Der diesjährige Jahrgang hat nun erneut einen Wechsel vollzogen, indem sie sich mit «Schach» ein Mantelthema geben, dieses aber klassenübergreifend nach Interessen bearbeiten – so bleibt Unterricht lebendig!

Weitere Informationen finden Sie im Blog, der immer wieder einen Blick Wert ist: > Projektunterricht

Wochenrückblick Klala 3B1

Klala 2017 3b1Wir trafen uns am Montagmorgen um 7:45 am Bahnhof Andelfingen. Danach ging es auf dem Zug Richtung Zürich. In Zürich mussten wir umsteigen aber wir mussten uns beeilen da wir nicht genügend Zeit hatten. Von Zürich fuhren wir Richtung Spiez. In Spiez angekommen ging es dann auf dem Bus Richtung unser Haus. Beim Haus angekommen fingen alle an Ihr Zimmer zu suchen, dann hiess es für alle Ihr Bett machen. Als wir fertig waren machten wir noch eine kleine Wanderung um das Haus. Am Haus wieder angekommen ging die erste Kochgruppe schon einkaufen. Während die erste Kochgruppe schon fleissig am kochen waren, hatten die andere für eine Stunde Ihr Handy. Als das Essen angerichtet war assen alle zusammen zu Abend. Nach dem Nachtisch hiess es dann für die erste Kochgruppe abwaschen, da wir zum Glück eine Maschine hatten mussten wir nur abtrocknen. Nach dem Abwaschen gang auch schon das Abendprogramm. Wir machten 5fr. klopfen und sonstige Spiele. Am Schluss des Tages hörten wir noch eine Horror-Geschichte und dann gingen alle zu Bett.

Klassenlager 3A1 in Fieschertal

klalafieschertal

Unsere Woche begann zu einer humanen Zeit. Es war der 11.09.2017, Yannick wurde fünfzehn und der Himmel war bewölkt. Mit dem Zug fuhren wir zu unserer Feriendestination im Wallis, mit einem Zwischenstop in im Tropenhaus Frutigen. Der Abend war relativ eintönig, wir richteten unsere Räume ein, assen und dann fielen wir auch schon in unsere Betten. Die grosse Gletscherwanderung stand an.

Klassenlager 3B2 - Kandersteg

klala kandersteg

Am ersten Tag trafen wir uns um halb neun in Andelfingen am Bahnhof. Unser Zug brachte uns um 8:41 Uhr nach Winterthur und danach nach Bern. In Bern stiegen wir in die BLS nach Frutigen um, und von dort aus fuhren wir mit dem Bus in Richtung Blausee. Wir spazierten noch ein Stück zum See, es hat sich gelohnt, denn der Blausee war traumhaft. Nachdem wir dort unsere Mittagspause verbracht hatten, wanderten wir los in Richtung Kandersteg. Es ging alles bergauf, weil Kandersteg höher liegt als Frutigen. Im Dorf angekommen, lösten wir einen Actionbound um das Dorf besser kennen zu lernen.

Schülerrat in neuer Formation

Schülerrat

Dieses Jahr besteht der Schülerrat der Sekundarschule Andelfingen aus Dominik Schwarz aus der Klasse 3A1. Er ist unser Präsident. Sein Stellvertreter ist Nils Hoedemaker (3B1). Lorena Tanchis übernimmt den Job der Vizepräsidentin, sie gehört zu der Klasse 2B1. Ihr Stellvertreter ist Daniel Furrer (2A1). Auch lvy Schläpfer, 1A 2, gehört als Protokollschreiberin zum Schülerrat dazu. Wenn lvy mal ausfällt, würde Akrem Tekie, 1B2, für sie einspringen. Der Projektleiter heisst Harmond Schneider aus dem 3B 2. Seine Vertretung ist Lisa Kläntschi, 3A2. Die Finanzen führt dieses Jahr Sandra Fraga aus der Klasse 2B2. Elea Melchionna, 2B2, könnte im Notfall für sie einspringen. Felix Kläntschi, 1A1, hat sich dieses Schuljahr zum Chef der Kommunikation und Homepage erklären lassen. Fabrizio Kerker aus der Klasse 1B1 wäre jederzeit bereit, um für Felix einzuspringen.

Auch dieses Jahr organisieren wir wieder einen sehr tollen Pausenkiosk. Nach den Herbstferien wird er jede zweite Woche statt finden.
Wer ein wenig Geld mitnimmt, bekommt einen sehr feinen «Znüni». Es gibt z.B leckere Sandwiches oder erfrischenden Eistee zum trinken und viele tolle Dinge mehr!

> Infoseite des Schülerrats

Für den Schülerrat: Felix Kläntschi

Elternabend der 1. Sek

Mehr als 130 Eltern nahmen am 28.9.2017 am Elternabend der 1. Sek teil.
In der Woche davor hatten sie die Besuchstage rege benutzt, um einen Einblick in den Unterricht zu gewinnen und ihre Kinder und die Lehrpersonen bei der Arbeit zu beobachten.

Wir danken allen Eltern für ihr Interesse an unserer Schule und freuen uns auf gute künftige Zusammenarbeit.

Präsentation Elternabend

pdfPräsentation Elternabend6.67 MB